Zwei deutsche Teams am Start bei der SAILING Champions League 2017

Heute um 10:00 war es soweit: Act 1 der SAILING Champions League in St. Petersburg (11.-13. August) startete. Deutschland schickt den Norddeutschen Regatta Verein (NRV) und den Chiemsee Yacht-Club (CYC) in’s Rennen. Mit dabei sind außerdem 19 weitere namenhafte Segelclubs aus ganz Europa, darunter der Cape Crow Yacht Club (Schwedischer Meister 2016) oder der Frederikshavn Sejlklub (Dänischer Meister 2016). Die besten 15 Clubs dieser Runde qualifizieren sich für das große Finale in Porto Cervo Ende September. Bis einschließlich Sonntag sind insgesamt 48 Wettfahrten auf J/70 Booten geplant.

Aufgrund der kurzfristen Absage eines Vereins, bekamen die Bayern als Nachrücker (Platz sechs in der DSBL-Tabelle 2016) die Chance an Act 1 der SAILING Champions League in Russland teilzunehmen. Man kam der Anfrage spontan nach und organisierte quasi über Nacht ein starkes Team und die dazugehörigen Visa, Flüge und Hotels für die Reise nach Russland.

„Es war wirklich eine sehr spontane Angelegenheit. Unser Team Manager bekam den Anruf, wir stellten dann schnell ein Team zusammen und jetzt sind wir hier. Dadurch hatten wir als Team natürlich nicht die Möglichkeit uns aufeinander einzuspielen und zu trainieren. Aber ich denke wir haben gute Leute an Bord und so sind wir einfach gespannt, was uns an diesem Wochenende alles so erwartet. Wir freuen uns“, so Carla Gerlach, Steuerfrau beim CYC. Der Chiemsee Yacht-Club wird in Russland außerdem durch Quirin Landinger, Wolfgang Böttger und Markus Ostermaier vertreten.

Das andere deutsche Team, der NRV, ist bereits das zweite Mal bei der SCL in St. Petersburg mit dabei. 2016 hinterließ die Crew um Tobias Schadewaldt bleibenden Eindruck: Die Hamburger Jungs belegten damals einen grandiosen zweiten Platz und ließen die internationale Konkurrenz alt aussehen. Wir sind gespannt, ob die Crew um Steuermann Johannes Polgar dieses Jahr erneut abräumt. Niklas v. Meyerinck, Florian Weser und Klaas Höpcke komplettieren das Team in St. Petersburg.

Der Startschuss für das erste Rennen fiel heute um 10:00 (deutscher Zeit). Die aktuellen Ergebnisse findet ihr hier. Am Samstag und Sonntag könnt ihr jeweils ab 11:00 (deutscher Zeit) mit den beiden deutschen Teams im Livestream mitfiebern: www.sailing-championsleague.com.

 

Bericht und Foto: segelbundesliga.de